#Self
Empowerment

Es ist Zeit, defizitorientiertes Denken bewusst hinter uns zu lassen und hin zum aktiven ressourcenorientierten Handeln überzugehen. Wir alle sind mit wundervollen Fähigkeiten ausgestattet, manchmal aber zu bequem, uns mit der eigenen Bedienungsanleitung auseinanderzusetzen. Wir wissen, was wir tun sollten, tun es aber nicht. Aber wie können wir den sogenannten Knowledge-Action-Gap überbrücken?

Self Empowerment ist ein Prozess, sein Mindset zu hinterfragen, die eigenen Stärken fokussiert und selbstbestimmt zu nutzen und diese weiterzuentwickeln, aber auch Schwächen anzunehmen und zuzulassen – sich dabei aber nicht klein reden. Gleichzeitig heißt Self Empowerment, für die eigenen Überzeugungen mit Rückgrat einzustehen und seine Fähigkeiten aktiv zum eigenen und zum gesellschaftlichen Wohle einzusetzen.
Self Empowerment ist ein elementares Attribut für ein selbstbestimmtes, erfolgreiches und erfülltes Leben und läuft nach einfachen Prinzipien ab. Wer diese erst einmal erkannt und verstanden hat, kann seine eigene Willensstärke und seine Wirkkraft steigern und erzielt in unterschiedlichsten Lebensbereichen mehr Kreativität und Erfolge. Nichts kann uns mehr stärken, als unsere kleinen, selbst erarbeiteten Erfolge – und diese kleinen Erfolge stimulieren wiederum größere Erfolge.

Kristin geht in ihren Keynotes auf die Prinzipien und Grundregeln des Self Empowerments ein, gibt Life- und Workhacks zur progressiven Selbstdisziplin und zeigt anhand greifbarer Beispiele erfolgreiche Grundregeln der Willensstärke und bewährte Habit-Change-Methoden auf. Gleichzeitig gibt sie Lösungsimpulse nach dem Ursache-Wirkungs-Prinzip und zeigt Möglichkeiten, aus dem Knowledge-Action-Gap herauszukommen.

Es ist eben nicht alleine Talent, Intelligenz oder Bildung, die zum Erfolg führt, sondern die Befähigung dieser Potenziale. Wir nehmen unser Leben selbst in die Hand und tun das, was getan werden kann, im Rahmen unserer körperlichen, kognitiven und psychischen Fähigkeiten – und diese sind meist größer als wir uns in vielen Momenten zutrauen. Wer empowert ist, kann sein Leben selbstbestimmt gestalten und wird feststellen, dass sich Begrenzungen verschieben lassen.

Kristins Mission

"Ich möchte Menschen dazu zu bringen, ihre Gestaltungskraft in allen Lebensbereichen zu erkennen und in ein nachhaltiges Handeln zu kommen. Dabei wende ich Empowerment-Techniken an, die sich in den vergangenen 15 Jahren in meiner Arbeit mit mehr als 100.000 Menschen bewährt haben."